Skip to main content

Wie kann man am besten Geld anlegen?

Geld anlegen in die richtigen Werte

„Don’t put all your eggs in one basket.“ – Englisches Sprichwort

Du hast heute online zahlreiche Möglichkeiten um dein Geld anzulegen. Einfach nur ein Sparkonto zu haben ist aufgrund der Inflation nicht mehr sinnvoll und wenn dir ein Tagesgeldkonto zu wenig einbringt gebe ich dir hier einen Überblick in was man Geld investieren kann und sollte.

Als erstes solltest du dich fragen, wie du dein Geld mit einem sinnvollen Chancen-Risiko Verhältnis (Asset Allocation) anlegst. Dafür gibt es unterschiedliche Anlageklasse mit denen jeder Privatanleger sein Vermögen aufbauen kann:

  • Aktien (Einzeltitel, Fonds,…)
  • festverzinsliche Anlagen (Anleihen, Rentenpapiere)
  • Immobilien
  • Rohstoffe (Edelmetalle, Öl,…)

Du solltest hier immer einen passenden Mix für dich finden und nicht alles auf eine Anlageklasse konzentrieren.

Aktueller Finanztipp

Geldtipp: Virtual Reality Systeme – Virtuelle Realität

Mann mit Virtual Reality Brille

Schon seit den 80er Jahren gibt es Virtual Reality Brillen und es wächst der Trend der Virtuellen Realität (VR). Was für lange Zeit nur eine Zukunftsversion war ist ab Oktober dieses Jahres in der Gegenwart angekommen. Ab 13. Oktober steigt Sony mit der PlayStation VR in den Consumermarkt ein und das mit einem sehr wettbewerbsfähigen […]

Geld anlegen in Aktien

In aller Munde und immer als Alternative fürs Sparen angepriesen. Aber wie oben schon geschrieben fallen einige Gebühren an und die müssen einmal verdient werden. Natürlich gibt es Broker die es einem erleichtern und wo die Kosten geringer sind. Auch der Aktienmarkt ist schnelllebig und wer hier nicht am Ball bleibt, kann schnell sein ganzes Vermögen verlieren.

Das ist die häufigste Art sein Geld zu investieren. Du kannst in Einzeltitel wie zum Beispiel Apple investieren oder in einen der zahlreichen Fonds die mehrerer Einzeltitel zusammenfassen.

Der wichtigste Kostenfaktor ist das Depot und du solltest dich nicht mehr von einer Standardbank abzocken lassen.

Wie kaufe ich jetzt Aktien?

Du brauchst ein Depot – das ist der Aufbewahrungsort für Wertpapiere aller Art. Es ist eine Art Konto, aber eben nicht für Geld. Es wird oft mit einem Girokonto verknüpft und in der Regel sind die Gebühren für Online Broker meist sehr gering oder kostenlos.

Die Lightvariante die das Risiko der Aktien auf mehrere Schultern verteilt. Die Betreuung dieses Portfolios aus Aktien braucht aber Fondsmanager und die Kosten natürlich wieder extra 😉 Was hier aber recht sinnvoll ist sind Sparpläne die man schon ab einer geringen Summe abschließen kann. So kann bei starken Kurswechseln gut verdient werden, da die Anzahl der Anteile immer an die Summe des Sparplans gekoppelt ist und nicht an den Aktienwert.

Neue Modelle sind im Vormarsch wie folgende:

Geld investieren bei Lendico

Hier investieren Privatpersonen in Ziele von anderen Privatpersonen und erhalten Zinsen für das eingesetzte Geld. Ganz ohne Filiale und Bankschalter arbeitet Lendico kosteneffizient und gibt Kostenvorteile direkt an Anleger weiter.

Geld investieren bei Wikifolio

wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Anlagestrategien von privaten Tradern und professionellen Vermögenverwaltern. Die Anlagestrategien der registrierten Trader und Vermögensverwalter werden auf wikifolio.com im Rahmen von Musterdepots – sogenannten wikifolios – umgesetzt.

Geld investieren mit dem automatischen Finanzberater

Ja, auch das gibt es schon – nennt sich Robot Advisor und bedeutet nichts anderes als das ein Computer aus den vorhandenen Möglichkeiten die besten aussucht – je nach Risikoeinstufung. Der Vorteil sind die geringeren Gebühren gegenüber einem betreuten Fonds und anderen Anlageformen wo immer wer mitschneidet. Anbei findest du eine Übersicht einiger Anbieter im deutschsprachigen Raum:

  1. Ginmon
  2. scalable.capital
  3. Vaamo
  4. Fintego
  5. Quirion
  6. VisualVest
  7. Whitebox
  8. Cashboard

Geld investieren bei Ginmon

Hier wird das Risiko auf 10.000 Unternehmen gestreut und so eine Rendite von über 5% erzielt. Die Ginmon Geldanlage kann auch von Kunden mit österreichischem Wohnsitz abgeschlossen werden. Diese bekommen von Ginmon ein zusätzliches Formular zugeschickt welches ausgefüllt an Ginmon zurück gesendet werden muss.

Grundgebühr
0,39 %der Anlagesumme pro Jahr.

Erfolgsbeteiligung
1 / 10der erzielten Gewinne.
Nur bei neuen Höchstständen.

Geld investieren bei Hello bank!

  • Breites, unabhängiges Wertpapierangebot
  • 50 EUR Startbonus bei Online-Depoteröffnung bei mind. 5.000 EUR Depotwert oder nach 5 Transaktionen innerhalb der ersten 3 Monate nach Eröffnung
  • Nur 2,95 EUR Kauf- bzw. Verkaufspesen für 6 Monate ab Depoteröffnung für Transaktionen bis 10.000 EUR pro börslicher oder außerbörslicher Order
  • 90% Rabatt auf Ausgabeaufschläge bei Fonds für 6 Monate ab Depoteröffnung (ohne Voluminabeschränkung und gültig für alle Hello bank! – bonifizierte Fonds)
  • Generell keine Depotgebühren für Fonds, ausgenommen ETF

Geld investieren bei flatex

  • Kostenloser Handel bei ausgewählten Zertifikaten, Fonds und Optionsscheinen mit sieben Premiumpartnern
  • Außerbörslicher Direkthandel für 5,90 EUR pro Order
  • Börslicher Handel ab 5,00 EUR pro Order
  • Handelsmöglichkeiten von Aktien an vielen Auslandsbörsen zu einer flat von 24,90 EUR pro Order
  • Drei verschiedenen Möglichkeiten zum Handel von Fonds und ETFs
  • Gratis Führung von Konto und Depot

Geld anlegen in Crowdfunding

Die neue Art um Geld anzulegen. Dafür gibt es viele Konzepte und im Prinzip beteiligt man sich an einer Idee oder Firma mithilfe von anderen Usern im Internet und bildet eine Crowd. Entweder man partizipiert direkt am Unternehmen oder man bekommt Anteile in Geschenken oder Waren als Gegenleistung für das Vertrauen und das Investment.

  1. Immofunding
  2. Companisto

Geld anlegen in Bitcoins (virtuelle Währungen)

Bei den Bitcoins handelt es sich um einen computergestützte Währung, welche immer mehr als Zahlungsmöglichkeit in Webshops verwendet wird. Man verdient sich diese Währung mit der Zeit und aufgrund der hohen Nachfrage steigt auch der Wert der Währung. Hier ist aber wirklich das Risiko enorm hoch und noch gibt es diese Möglichkeit zu kurz um die langfristige Entwicklung als Investition vorauszusehen.

Geld anlegen in Edelmetallen

Auf Dauer gesehen hat sich Gold sehr gut entwickelt doch in den letzten Jahren schwanken die Preise enorm. Verlasst euch nicht nur auf dieses Edelmetall, es sollte nur ein Teil eurer Anlagestrategie sein. Goldmünzen sind hier oft ein sinnvoller Einstieg um sein Geld laufend anzulegen und sein Vermögen zu steigern.

Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin haben auf lange Sicht gesehen eine gute Chance hohe Gewinne abzuwerfen da die Resourcen begrenzt sind. Du kannst hier in regelmäßigen Abständen kleinere Barren kaufen und somit dauerhaft dein Geld anlegen.

Du solltest aber nicht dein gesamtes Geld in Edelmetalle stecken, denn die Preis schwanken oft aufgrund der Devisenkurse und der Inflationsraten. Auch muss es ja nicht immer physiches Gold sein – du kannst auch in die Mienen investieren oder in spezialisierte Fonds und Zertifikate.

Hier kannst du dein Geld in Edelmetallen wie zum Beispiel Gold investieren:


Geld anlegen in Immobilien

Der Klassiker. Man erbt ein Haus oder Grundstück oder eine größere Geldsumme und investiert in eine passende Immobilie. Aber man kann auch klein anfangen und eine Anlegerwohnung kaufen und sich dann immer mehr vergrößern. Man rechnet hier mit einer laufenden Wertsteigerung, aber hier muss man gut recherchieren. Oft ist die Immobilie schon überteuert und der Verdienst durch Miete oder Rendite zahlt sich nicht wirklich aus.

Hast du einen größeren Betrag zur Verfügung? Dann ist eine Immobilie interessant um dein Geld zu investieren. Viele Bauträger bieten heute schon Anlegerwohnungen an wo du dich nicht einmal mehr um die Betreuung oder Vermietung deines Eigentumes kümmern musst.

Vorteile der Geldanlage in Immobilien

  • Wer zur Miete lebt verschenkt ein Vermögen im Laufe seines Lebens, beim Kauf eines Eigenheimes werden die Kosten auf Dauer immer geringer.
  • Immobilien sind eine sichere Anlage
  • Immobilien sind ein guter Schutz gegen Inflation
  • Immobilien ersparen Steuern im Laufe der Zeit da der Wertzuwachs bei selbstnutzung nicht relevant ist
  • Man muss sich nicht mit einem Vermieter herumschlagen bei Problemen oder Mieterhöhungen

Nachteile der Geldanlage in Immobilien

  • Wer oft den Wohnort wechseln will wird mit einer Immobilie nicht glücklich werden
  • Wer sich nicht gerne für viele Jahrzehnte (Kredit, Instandhaltung) binden will, braucht auch in keine Immobilie investieren
  • Wer die Immobilie selbst vermieten möchte und keinen Profi an der Seite hat, sollte die Finger von Immobilien lassen
  • Miet- und Kaufpreise können fallen und zwar sehr lange, wer das nicht durchhalten kann/will für den ist eine Immobilie nichts
  • Eigentum verursacht Kosten und als Eigentümer muss man sich immer darum kümmern

Geld anlegen in Kunst

Hier braucht man schon ein sehr gutes Fachwissen und/oder ein entsprechendes Kapital. Die Werte sind relativ konstant und bei angesehenen Künstlern ist die Nachfrage sehr hoch. Nur findet man heute nur mehr selten einen alten Meister am Dachboden und so muss man schon etwas Geld in die Hand nehmen. Moderne Kunst und Gegenwartskunst ist neben der Geschmacksache auch eine Glücksache, denn niemand kann voraussagen wie sich der Wert entwickelt.